Fußballer überzeugten auf der ganzen Linie

Beim SVW-Sportfest standen natürlich auch die Fußballer von den Kleinsten bis zur Ersten Mannschaft auf dem Platz. Zunächst spielte die D-Jugend SG Kemnath-Waldeck gegen die JFG Naabtalkicker und gewannen 3:2.

Damit haben sie zum Abschluß der Tabelle  in ihrer Klasse einen hervorragenden 2. Platz belegt.

Für die F-Jugend war am Sonntag das eigene Turnier mit acht Mannschaften der Höhepunkt, aus dem die Gastgeber als Sieger hervorgingen. Es wurde in zwei Gruppen gespielt. In der Gruppe A setzte sich der SVW klar gegen den SVSW Kemnath, den TSV Erbendorf und den SSV Kirchenpingarten durch. Sie gewannen alle drei Spiele mit einem Torverhältnis von 7:1.

In der Gruppe B belegte der ASV Haidenaaab, vor dem TSV Kastl, dem SV Warmensteinach und dem TSV Reuth, punktgleich mit Kastl und 7 Punkten aufgrund des besseren Torverhältnisses, den ersten Platz.

Im ersten Halbfinale gewann der SVW gegen Kastl mit 2:1 und Haidenaab gegen Kemnath mit 2:0. Im Spiel um Platz 7 gewann Kirchenpingarten gegen Reuth 2:1 und beim Spiel um den 5. Platz siegte Erbendorf im Siebenmeterschießen gegen Warmensteinach mit 7:5. Das Spiel um Platz drei enschied der TSV Kastl gegen den SVSW Kemnath mit 3:0 für sich.

Mit Spannung erwartet wurde dann das Endspiel um den Schloßbergcup 2017 zwischen dem SV Waldeck und dem ASV Haidenaab. Die Gastgeber setzten sich klar mit 4:1 durch. Vor allem die Abwehr konnte überzeugen, denn sie ließ nur 3 Gegentore bei einem Gesamttorverhältnis von 13:3 zu. Jugendleiter Harry Schupfner, der mit seinen Helfern das Turnier organisiert hatte, bedankte sich bei der Siegerehrung bei allen Mannschaften für die faire Spielweise und das Mitmachen. Ein weiterer Dank galt allen Spendern der kleinen Erinnerungspokale, die jeder teilnehmende Spieler aller Mannschaften bekam. Die Kleinen freuten sich riesig über das Andenken an einen schönen Fußballnachmittag.

Vorstand Christian Lukas, 2. Vorstand Richard Kopp und Harry Schupfner nahmen dann die Siegerehrung vor. Lukas bedankte sich bei der Jugendleitung des SVW und den Schiedsrichtern, die keine Probleme mit den Spielen hatten. Wie es sich gehört, durfte natürlich auch der Sieger-Kinder-Sekt nicht fehlen. Als Fazit ist anzumerken, dass das Turnier eine tolle Werbung für den Fußball und insbesondere für die Nachwuchsarbeit im SVW und insgesamt bei den teilnehmenden Vereinen war.

Auch die erste Mannschaft bestritt ein Freundschafts- und Vorbereitungsspiel gegen die SG Neuhaus/Wurz, das 2:2 endete. Damit wurde in diesem Jahr das SVW-Sportfest zu einer kleinen Besonderheit, nämlich keine SVW-Mannschaft an den drei Tagen verloren.

Bleibt noch zu erwähnen, das für das Kuchen- und Tortenbuffet und den Kaffeeausschank die Damen verantwortlich waren und wahre Köstlichkeiten anboten, die von den Gästen gelobt und gerne verspeist wurden.

C-Junioren der SG Kemnath/Kastl/Waldeck sind Meistern auf der ganzen Linie

Einen großen Erfolg hat die C-Juniorenmannschaft der SG Kemnath/Kastl/Waldeck in der Kreisliga Amberg/Weiden errungen und ist überlegen Meister geworden. Am Ende hatte man 25 von 30 möglichen Punkten 25 geholt und als beste Offensive in der Gruppe 45 Tore in 10 Spielen erzielt. Jonas Frank wurde mit 21 Toren Torschützenkönig.

Den höchsten Sieg hat es mit 10:0 gegen die SG Erbendorf/Reuth/Falkenberg gegeben. Vier Mal blieb man ohne Gegentor und hat nur 9 Gegentore zugelassen. Es gab 8 Siege und jeweils eine Niederlage und ein Unentschieden. Darüber hinaus belegte die Elf auch in der Fairnesswertung den ersten Platz und da musste man nur zwei gelbe Karten hinnehmen. Trainer der Meistermannschaft ist Fabian Federsel, der mit seinem Betreuerteam und natürlich der Mannschaft eine tolle Leistung vollbracht hat.

Impressionen 2017

© Copyright 2016 bis 2018 - SV Waldeck e.V. - Alle Rechte vorbehalten